Mit Coaching Fuss fassen

Unsere integrativen Arbeitsplätze sind an der Schwelle zur freien Wirtschaft: Im Vordergrund steht die produktive Arbeit. Diese Arbeitsplätze haben eine Zwischenstellung zwischen dem ersten und dem zweiten (geschützten) Arbeitsmarkt. Es werden Menschen mit Beeinträchtigung beschäftigt, die eine gewisse selbständige Leistung erbringen können. Sie haben die Möglichkeit, mit Coaching im ersten Arbeitsmarkt Fuss zu fassen („supported employment“). Die ESB bietet Partnerschaften mit Industriebetrieben an und strebt weitere Kooperationen an.